• 1

Die Rohrverlegeanlage.

Einsatz

Die Rohrverlegehilfe ist eine mechanische Vorrichtung zur Sicherung gegen Auftrieb uns seiner Messung.
Für den Einbau von einem oder mehreren Rohren beliebiger Dimensionen und Materialien in Flüssigboden.

 

Beschreibung

  • leichte und schnelle Lagefixierung der Rohre
  • millimetergenaue Einstellung der Rohrposition in Lage und Höhe
  • individuell in Breite und Länge und somit auf verschiedene Grabenbreiten und Verlegetiefen einstellbar
  • bietet die Möglichkeit zur Messung der Auftriebskräfte
  • optionale Seilwinde zur Aufhängung der Rohre, um eine schwimmende Verlegung zu realisieren
  • optional integrierte Auflastgewichte, um das Umsetzen in einem Baggerhub zu gewährleisten
  • einfache Montage und Demontage
  • optionale Aufzeichnung des Auftriebverlaufes

Vorteile

Erhöhung der Arbeitsproduktivität durch weniger Personal und Geräte sowie kürzere Bauzeit


Technische Daten

  • Baukastensystem
  • Transportgewicht ca. 1,5 t
  • Auftriebssicherung bis 35 kN